Hausbau Finanzierung

Hausbau Finanzierung: Checkliste inkl. Budgetrechner für Ihren Hausbau

Hausbau Finanzierung: Checkliste inkl. Budgetrechner für Ihren Hausbau 1772 1181 Novum Innovativbau

Hausbau Finanzierung: Checkliste inkl. Budgetrechner für Ihren Hausbau

Die eigenen vier Wände verwirklichen – was für viele Menschen ein Lebenstraum ist, wirft spätestens hinsichtlich der notwendigen Finanzierung zahlreiche Fragen auf. Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es für Ihr Eigenheim? Welches Budget ist für Ihren Hausbau nötig? Wie planen Sie die Hausbau Finanzierung richtig?

Mit unserem Überblick zum Thema Hausbau Finanzierung möchten wir Ihnen die ersten Hürden auf dem Weg zu Ihrem Traumhaus beiseiteschaffen.

Hausbau Finanzierung – Schritt 1: Budgetplanung vornehmen

Wenn Sie Ihren Hausbau finanzieren möchten, sollten Sie als Erstes eine eingehende Prüfung Ihrer finanziellen Möglichkeiten vornehmen. Um eine möglichst realistische Vorstellung davon zu bekommen, welche monatliche Beträge bei Ihnen möglich sind, hilft ein ehrlicher Kassensturz, also eine detaillierte Übersicht Ihrer Einnahmen und Ausgaben. Nehmen Sie beides genauestens unter die Lupe und beantworten Sie am besten folgende Fragen:

  • Welche monatlichen Einnahmen haben Sie langfristig?
  • Welche Ausgaben fallen regelmäßig an?
  • Wie hoch sind Ihre monatlichen Lebenshaltungskosten?
  • Welche Kosten fallen für Versicherungen und ggf. weitere Kredite an?

Bei der Ermittlung der wichtigsten Kosten können Sie sich an der nachfolgenden Tabelle orientieren:

KostenbereichKonkrete Aufwendungen
MieteMietkosten bis zum tatsächlichen Einzug
Laufende LebenshaltungskostenLebensmittel, Körperpflege, Kleidung,
Telefon- und Mobilfunkgebühren, Rundfunkgebühr,
Aufwendungen für Kinder etc.
WohnnebenkostenStrom, Wasser, Heizung, Müllgebühren etc.
Kfz-KostenBenzin, Kfz-Steuer, Kfz-Versicherung, Inspektion,
Reparaturen, Wertverlust des Fahrzeugs etc.
VersicherungenHaftpflicht, Hausrat, Berufsunfähigkeit etc.
Geldanlage und AltersvorsorgeLaufende Sparpläne
KrediteLaufende Kreditraten
FreizeitAbos, Aufwendungen für Hobbies, Ausgehen,
Urlaubsbudget etc.
Künftige Kosten als EigentümerWohngebäudeversicherung, Rücklagen für Reparaturen

Richten Sie Ihren Blick bei der Finanzplanung auch in die Zukunft und kalkulieren Sie finanzielle Zusatzbelastungen ein, die etwa mit beruflichen Veränderungen oder der Familienplanung einhergehen. Bedenken Sie dabei auch Kosten, die erst nach dem Hausbau anfallen, wie zum Beispiel die Außenanlagen.

Unser Tipp: Nutzen Sie für einen ersten Eindruck über Ihre finanzielle Gesamtsituation gerne unseren kostenlosen Budgetrechner.

Hausbau Finanzierung – Schritt 2: Eigenleistungen für die Hausbau Finanzierung einschätzen

In einem nächsten Schritt fragen Sie sich, wie viel Eigenkapital Sie zur Hausbau Finanzierung beisteuern können. Beziehen Sie für Ihren Grundstock an Eigenkapital unbedingt Folgendes mit ein: Barguthaben, Sparbücher, Tagesgelder, Aktien, Fonds und Wertpapiere, zuteilungsfreie Bausparverträge, Lebensversicherungen, Wohnriester-Verträge sowie eventuelle Mieteinnahmen aus anderen Immobilien. Je mehr Eigenkapital Sie vorweisen können, desto niedriger ist das Darlehen, das Sie aufnehmen müssen und desto günstiger ist auch der angebotene Zinssatz der Banken.

Hausbau Finanzierung – Schritt 3: Hausbau mit Bauträger oder Architekt?

Beim Hausbau stehen Sie meistens vor der Wahl, ob Sie mit einem Architekten oder einem Bauträger arbeiten. Im Folgenden geben wir Ihnen einen Überblick über die jeweiligen Vor- und Nachteile.

Hausbau mit Architekt: Vor- und Nachteile

Sollten Sie sich für den Bau mit einem Architekten entscheiden, ziehen Sie Ihren Nutzen aus folgenden Vorzügen:

  • Planung des Hauses komplett nach Ihren individuellen Wünschen
  • Bauleitung und Koordination der verschiedenen Handwerker
  • Einholen von Angeboten
  • Kontrolle der umgesetzten Leistungen

Allerdings ist diese Variante auch mit einigen Nachteilen verbunden:

  • Haftung lediglich nur für die Planung, nicht für die Durchführung
  • Viele Vertragspartner: ein eigenständiger Vertrag für jedes Gewerk
  • Zusätzliches Architektenhonorar

Hausbau mit Bauträger: Vor- und Nachteile

Wenn Sie hingegen mit einem Bauträger bauen, profitieren Sie von diesen Vorteilen:

  • Günstigere Preise aufgrund der Standardbauweise
  • Koordination des Baus und Haftung für alle Gewerke
  • Zahlungen in Raten und nur für erbrachte Leistungen
  • Teilweise Festpreis- und Bauzeitgarantie

Als Nachteil bleibt Ihnen wenig Raum für individuelle Wünsche. Bei Novum Innovativbau haben wir hierfür jedoch eine Alternative: unsere Innovativ Serie. Bei dieser Hausserie sind alle Dienstleistungen eines Architekten bereits im Preis enthalten und Sie können Ihr Eigenheim individuell planen.

Lassen Sie sich von uns beraten, es lohnt sich!

Hausbau Finanzierung – Schritt 4: Budgetplanung mit Budgetrechner für den Hausbau erneut überprüfen

Sie wissen, wer Ihren Hausbau durchführen soll? Dann steht nun eine Überprüfung Ihrer ersten Finanzplanung an. Berechnen Sie hierzu zunächst die tatsächlichen Kosten für Ihren Hausbau. Sollten Sie sich beispielhaft für Novum Innovativbau als Bauträger in Saarland und Rheinland-Pfalz entschieden haben, können Sie dies ganz einfach anhand unserer Beispielberechnungen in unserem Rechner. Diesen können Sie hier kostenlos herunterladen.

Vergleichen Sie im Anschluss noch einmal Ihre geplante Budgetplanung mit den auf Sie zukommenden Kosten. Möglicherweise hat sich Ihre Finanzsituation in der Zwischenzeit verändert? Berücksichtigen Sie dies unbedingt in Ihrer Planung, um einen Überblick über Ihr tatsächliches Budget für Ihre Hausbau Finanzierung zu haben.

Hausbau Finanzierung – Schritt 5: Geeignete Finanzierung wählen

Nun stehen Sie vor der Wahl der passenden Finanzierung. Doch welche Kreditform ist die Richtige für Sie? Wir empfehlen, folgende Finanzierungsmöglichkeiten für Ihren Hausbau in Erwägung zu ziehen:

Baufinanzierung mit Eigenkapital

Um die Kosten für den Kredit so gering wie möglich zu halten, sollten Sie insgesamt mindestens 15 Prozent an selbst Erspartem einbringen.

Der Klassiker und die damit meist gewählte Form der Hausbaufinanzierung ist das Annuitätendarlehen. Dieses ermöglicht Ihnen, Ihr Haus zu einem festen Zinssatz zu finanzieren, sodass Sie bis zum Ende der Zinsbindung eine gleichbleibende monatliche Rate zahlen. Dadurch bleibt die Abzahlung Ihres Darlehens innerhalb der Zinsbindung berechenbar und Sie wissen exakt, was Sie jeden Monat zahlen müssen. Auch Sondertilgungen sind möglich, um die Kreditsumme weiter zu reduzieren. Als Faustregel gilt, dass die Finanzierungsrate nicht höher als 40 Prozent Ihres Nettoeinkommens sein sollte.

Sie möchten Ihre mögliche monatliche Rate vorab berechnen? Nutzen Sie hierfür gerne unseren kostenlosen Annuitätenrechner.

Förderdarlehen vom Staat

Wenn Sie bei Ihrem Hausbau finanzielle Unterstützung benötigen, haben Sie auch die Möglichkeit sich an den Staat zu wenden. Mit KfW-Darlehen, Wohnriester und Förderprogrammen auf Länder- und Kommunalebene greift er Bauherren unter die Arme. Eine Übersicht über die Fördermöglichkeiten für Ihren Hausbau finden Sie auf der Website der KfW.

Hausbau Finanzierung – Schritt 6: Unterlagen für die Bank zusammenstellen

Sobald Sie einen Finanzplan aufgestellt haben, folgt als nächster Schritt der Weg zu Ihrer Bank. Denn Sie benötigen nun eine Finanzierungsbestätigung für Ihren Bauträger oder Architekten. Damit erklärt sich die Bank bereit, Ihren Hausbau zu finanzieren.

Um einen Finanzierungszusage zu erhalten, müssen Sie folgende Unterlagen vollständig vorlegen:

  • Personalausweis
  • Einkommensnachweis der letzten drei Monate
  • Vermögensauskunft
  • Letzter Einkommenssteuerbescheid
  • Nachweis über Eigenkapital
  • Genaue Angaben über das zu finanzierende Haus, z.B. Baupläne
  • Ungefähre Finanzierungssummen
  • Nachweise über Versicherungen
  • Ggf. Nachweise über weitere Darlehen und andere Zahlungsverpflichtungen

Damit legen Sie bereits die Grundlage für Ihren späteren Darlehensvertrag. Für welche Finanzierungsvariante Sie sich auch entscheiden, bei allen ist wichtig: Holen Sie sich mehrere Vorschläge ein. Vergleichen Sie die Angebote und rechnen Sie alles beispielsweise einmal mit unserem kostenlosen Finanzierungsrechner durch.

Hausbau Finanzierung – Schritt 7: Besonderheiten der Finanzierung von Neubauten

Wenn Sie ein Haus bauen möchten, ist ein vertraglich vereinbarter Zahlungsplan die Grundlage für die Auszahlung Ihres Baukredits. Sie erfolgt nach Baufortschritt, sprich Ihr Darlehen wird in Raten ausbezahlt. Den Abschluss der einzelnen Bauphasen müssen Sie durch entsprechende Rechnungen nachweisen. Haben Sie sich für einen Bauträger entschieden, muss dieser der Bank einen Zahlungsplan vorlegen, um nicht in Vorkasse gehen zu müssen.

Fazit: Hausbau Finanzierung gut planen und im Eigenheim glücklich werden

Jede Hausbau Finanzierung ist individuell und so werden sich wahrscheinlich auch bei Ihnen Besonderheiten und Abweichungen ergeben. Lassen Sie sich davon nicht entmutigen und haben Sie jederzeit Ihre Finanzplanung im Auge.

Wenn Sie schon jetzt Ihr Budget und die entsprechende Annuität berechnen möchten, können Sie dies gerne mithilfe unseres kostenlosen Finanzierungsrechners.

Für individuelle Beratungen stehen Ihnen auch unsere kompetenten Mitarbeiter gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns oder buchen Sie direkt einen Beratungstermin bei uns!

Für weitere Informationen im Videoformat, werfen Sie gerne einen Blick in unser Webinar zum Thema “Kosten rund um Ihr Hausprojekt”.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Novum Innovativbau Katalog anfordern freigestellt