Inneneinrichtung

Sie suchen eine außergewöhnliche Einrichtung für Ihr neues Ytong Bausatzhaus? Definieren wir ein Haus. Ob Bausatzhaus oder nicht, im Grunde ist Ihr Baustelle in der heutigen Zeit ein DIY (Do It Your selbst) Projekt, denn der Bauherr von heute ist aktiv dabei. Wenn Sie Ihre Kraft beim Bauen einsetzen, dann geben Sie Ihrem Haus eine besondere Note. Beflügeln Sie Ihre Kreativität. Zum Möbelhaus gehen kann jeder, dann werden die Möbel gekauft, die bereits bei fünf Ihrer Nachbarn stehen. Seien Sie einzigartig, machen Sie Ihre Inneneinrichtung selbst. Neulich haben wir über das bauen von Tisch und Bett mit Europaletten gesprochen, einige Vorschläge und Anleitung finden Sie unter diesem Link, „Europaletten Bett und Couchtisch“. Heute möchten wir aus Obstkisten einen Schreibtisch und einen Schuhschrank erstellen. Mit ein paar Obstkisten können Sie einen funktionellen Schreibtisch bauen. Viel Geschick ist nicht nötig, jeder ist in der Lage diese Einrichtung zu bauen, aber nur wenige ziehen es in Erwägung. Damit haben Sie einen fast exklusiven Blickfang in Ihrem Arbeitszimmer, der nicht wirklich viel gekostet hat.

Die Dame des Hauses hat es nicht leicht, während Ihr Mann mit nur ein paar Halbschuhen, ein paar Stiefeln und ein paar Turnschuhen auskommt, braucht Sie eine ganze Reihe an Schuhwerk. Zwischen Pumps und Stilettos gibt es für jedes Kleid und für jeden Anlass Richtlinien, was an die Füße gehört. Mit dieser Schuhablage aus Wein und Obstkisten haben Sie immer alles griffbereit.

Sie haben noch kein Haus gebaut? Möchten es aber bald verwirklichen? Dann, sprechen Sie mit uns, wir stehen Ihnen gern zu Seite, Von der Planung bis zum Einzug in Ihre Ytong Bausatzhaus im Saarland.

Wasserschutzgebiete

Bis Ende des laufenden Jahres müssen alle alten Abwasserleitungen in Wasserschutzgebieten überprüft werden. Grund, die Sicherheit von Trinkwasser. Es gilt zu vermeiden, dass das Abwasser in den Boden durchsickert und so, dass Trinkwasser verunreinigt. Leider ist nicht wirklich zu erkennen, wer, wann und ob überhaupt, überprüft werden soll. Das bringt geschäftstüchtige Geschäftemacher auf die Bühne. Die ziehen über das Land und reden den ahnungslosen Hausbesitzern eine „natürlich günstige“ (alles andere als das) Überprüfung der Abwasserleitungen ein.

Bleiben Sie wachsam, die Richtlinien der EU beziehen sich nicht auf private Leitungen. Bei dieser Überprüfung geht es um das Abwasser von Gemeinden.

Die Frist bis Ende 2015 ist gegen eine langfristige Zeitspanne ausgetauscht worden. Erkundigen Sie sich bei Ihre Gemeinde, wann Ihre Leitungen überprüft werden müssen. Die Fristen variieren von Bundesland zu Bundesland. Bei uns hier im Norden, schwanken Sie zwischen fünfzehn und dreißig Jahre. Der VPB (Verband privater Bauherren) rät: Erkundigen Sie sich bei Ihrer Gemeinde, bevor Sie etwas tun.

Wenn Sie ein neues Haus planen, ist es von Bedeutung sich zu informieren. Sie möchten nicht Stunde um Stunde in die Arbeit an Ihrem Traumhaus investiert haben, damit Sie gleich wieder vor einer großen Rechnung stehen. Ihre Ytong Bausatzhaus soll nicht im Schatten von zusätzlichen Kosten seinen Reiz verlieren. Konsultieren Sie uns, wir helfen Ihnen gern. Am besten, Sie vereinbaren einen Beratungstermin. Unsere Berater werden Ihnen in allen Fragen mit Rat und Tat im Saarland zur Seite stehen. So wird Ihre Ytong Bausatzhaus eine Oase der Ruhe und kein Ärgernis.

Straßenbaubeitrag

Der Straßenbaubeitrag ist ein Kalter Krieg zwischen Hausbesitzer und Kommunen. So manchem glücklichen Hausbesitzer vergeht die Freude, wenn Bagger und Co. vor dem Haus parken. Die Gemeinden finden es wichtig die Bewohner zu integrieren, und zwar gleich mit bis zu neunzig Prozent der Kosten, für die Ausbesserung der Straßen. Was viele nicht wissen, so ganz ohne Weiteres kann Ihre Gemeinde nicht bestimmen, was Sie bezahlen. Sie dürfen nicht einfach so diese Spenden eintreiben.

Geregelt wird diese Kostenbeteiligung durch die KAG (Kommunalabgabengesetze der Bundesländer). Wie hoch die Beteiligungskosten letztendlich anfallen, wird von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich berechnet. Wichtig ist, dass diese in einer Beitragssatzung stehen muss.

Bezahlen für alle Bauarbeiten? Nein, die Straßen sind Eigentum der jeweiligen Stadt. Die Gemeinde ist dafür verantwortlich, dass die Straße von Schlaglöchern befreit wird.

Nur wenn eine alte Straße erneuert werden muss, weil die Abnutzung nicht mehr zu übersehen ist, dann dürfen Sie zur Kasse gebeten werden. Voraussetzung hier für ist, dass die übliche Nutzungszeit abgelaufen ist. In der Regel betrifft diese fünfundzwanzig Jahre bei Hauptstraßen und vierzig bei Wohngebieten. Noch eine Voraussetzung, die Gemeinde muss sich während dieser Zeit immer wieder um die Instandstellung gekümmert haben. Anders darf besagte Gemeinde kein Geld von Ihnen fordern.

Am besten Sie erkundigen sich sofort, wie es bei Ihnen aussieht, wie viel darf die Gemeinde von Ihnen verlangen und wie oft wurde Ihre Straße in den letzten fünfundzwanzig Jahren instand gesetzt?

Sind Sie in Begriff ein Haus zu bauen, erkundigen Sie sich gleich beim Kauf Ihres Grundstücks oder sprechen Sie mit uns, wir helfen Ihnen. Mit uns können Sie immer rechnen und mit eine Ytong Bausatzhaus sind Sie immer auf der richtigen Seite beim Bauen in Rheinland-Pfalz. Vereinbaren Sie gleich einem Beratungstermin.

Bauwerke die Geschichte schrieben

Am 17. Juli 1785 erhob sich das französische Volk gegen den Adel, König Ludwig der XVI hatte keine Chance das Volk zu besänftigen. Während das Volk hungerte, lebte der Adel in einer nicht vergleichbaren Verschwendung. Mit dem Fall der Bastille begann die Französische Revolution.

Die Bastille war eine Stadttorburg, die als außerordentlich gesichert galt. Diese war im Osten von Paris erbaut worden. Gebaut wurde sie im 14. Jahrhundert noch unter König Karl der V, der Grundstein wurde am 22. April 1370 durch Hugues Aubriot gelegt. Der Bau wurde im März 1383 beendet. Zweck des Baus war der Schutz gegen Angriffe der englischen Truppen, die sich in Frankreich während des Hundertjährigen Krieges herumtrieben. Bei Ludwig XIII wurde aus der Bastille ein Stadtgefängnis. In der Bastille befanden sich 18 unterirdische Kerker. Sowohl Voltaire als auch Marquis de Sade hatten das zweifelhafte Vergnügen dort logieren zu dürfen.

Die Bastille hatte sechs Zinnentürme (ein Zinn ist ein gemauerter Aufsatz auf einer Brustwehr). Die Türme hatten Namen, auf der Feldseite von Norden nach Süden hießen diese: Tour du Coin, Tour de la Chapelle, Tour du Trésor, Tour de la Comté. Auf der Stadtseite ebenfalls von Norden nach Süden lauteten diese: Tour du Puits, Tour de la Liberté, Tour de la Bertaudière, Tour de la Basinière. Der Eingang mit der Zugbrücke befand sich zwischen der Tour de la Comté u Tour de la Basinière. Zwischen Tour de la Chapelle und Tour du Trésor bot sich der Blick auf das zugemauerte ehemalige Stadttor. Der Festungsgraben war natürlich vorhanden.

Wir können Ihnen keinen Festungsgraben versprechen, aber mit einem Ytong Bausatzhaus bitten wir Ihnen Sicherheit. Machen Sie ein Beratungsgespräch, umso schneller wir Ihre Wünsche kennen, desto eher haben Sie Ihre Festung. Massivhausbau in Rheinland-Pfalz!

Persönliche Note

Gehören Sie zu den kreativen Menschen, haben Sie sicher den Wunsch ihrem Zuhause eine persönliche Note zu verleihen. Ein Billy Regal kann schließlich jeder haben. Sind Sie handwerklich begabt, gibt es für Sie bezüglich der Einrichtung Ihres Hauses keine Grenzen. Ob Sofa, Bett, Regalen oder eingebaute Nischen, alles ist möglich. Und wenn Sie drinnen fertig sind, können Sie die Gartenmöbel in Angriff nehmen.

In den letzten Jahren erfreuen sich die Europaletten großer Beliebtheit, egal was Sie sich wünschen, mit ein Paar Europaletten ist es schnell gebaut. Ohne die aus Holz bestehende Palette zu verändern, haben Sie schnell einen Bettrahmen, einen Tisch oder gar ein Wandregal zusammengesetzt. Ohne Aufwand verleihen Sie Ihrem zu Hause die perfekte rustikale Optik. Haben Sie dahinter eine Steinwand, haben Sie immer den perfekten Rahmen, für was auch immer Ihnen in den Sinn kommt. Ob Schlafzimmer oder Wohnzimmer, Arbeitszimmer oder Gästezimmer, es wird immer richtig sein.

Möchten Sie ein Bett oder ein Sofa fertigmachen, genügt es sechs Paletten mit einander zu verbinden. Legen Sie einige eckige Kissen drauf, fertig. Für einen niedrigen Kaffeetisch sind Sie mit zwei Paletten dabei. Bringen Sie an die untere Palette Rollen an, dann haben Sie kein Problem darunter sauber zu machen. Ob Bücher-, Schuhe- oder andere Regale, mit ein paar Paletten, sind Sie bestens versorgt und haben alles in perfekter Ordnung.

Übrigens, mit sechsunddreißig leeren Flaschen können Sie einen Hocker machen. Je nach Flaschenhöhe, reichte es von nur die Füße hoch legen oder bei der größeren zwei Liter Flaschen, sogar bequem darauf zu sitzen.

Bauen Sie Ihr Traumhaus, mit einen Ytong Bausatzhaus, haben Sie schnell den Traum von der eigenen vier Wände erfüllt. Sprechen Sie mit uns, wir beraten Sie gern.

Baustelle kontrollieren

Wir bleiben bei dem brisanten Thema „Bauen und Insolvenz“, denn wir möchten böse Überraschungen vermeiden.

Arbeiten Sie nicht selbst an der Baustelle, wäre es angebracht immer wieder Stippvisiten einzurichten, um sich selbst vom Fortschritt zu überzeugen. Durch Kontrollen sehen Sie, ob der Bauplan eingehalten wird und in der vorgesehenen Zeit abläuft. Ob die Subunternehmer wie vorgesehen ihre Arbeiten erledigen oder überhaupt nicht mehr zu gegen sind. Ob Firmen da sind, die Ihnen unbekannt sind oder Materialien nicht geliefert werden. Wenn Sie Pech haben, besuchen Sie die Baustelle an einem Tag, wo niemand arbeitet und die Spuren der letzten Arbeit schon einige Tage alt sind. Das wäre aber Glück im Unglück, denn dann sind Sie im Bilde. Bei dieser Art von Hinweisen ist es an der Zeit zu handeln, noch können Sie dem Unabwendbare entkommen. In so einem Fall ist es angebracht juristischen Rat zu suchen. Ziel ist, dass Sie einen Grund finden für eine „außerordentliche Kündigung“. Das muss aber noch vor Beginn des Insolvenzverfahrens stattfinden, läuft erst die Insolvenz ist es zu spät.

Kommt bei Ihnen die Erkenntnis in einem späteren Moment, ist der Weg zum Juristen unerlässlich. Denn wer ohne erkennbaren Grund kündigt, muss wohl oder übel am Ende den Werklohn beim Insolvenzverwalter abliefern.

Wie sich diese hässliche Situation dann weiter entwickelt ist davon abhängig, ob das Grundstück Ihr Eigentum ist und ob andere Bauherren daran beteiligt sind, zum Beispiel bei Eigentumswohnungen. Bei letzteren müssen alle Ansprüche zusammengefasst werden. In diesem Fall können die Betroffenen zusammen nach einem „außerordentlichen Kündigungsgrund“ forschen. Einen Bausachverständigen bitten den Baustand zu prüfen, und sich darum kümmern, dass der Bau vor der Witterung geschützt wird. Frost und Regen können zu einem zusätzlichen Problem werden.

Schützen Sie sich vor schlechten Erfahrungen – mit uns bauen Sie sicher. Bei uns gibt es keine unverständlichen Verträge, keine Fallen. Mit einem Ytong Bausatzhaus keine Verzögerungen. Massivhausbau in Rheinland-Pfalz am Besten mit uns. Machen Sie gleich einen Beratungstermin.

Generalunternehmer

Bauen Sie mit Generalunternehmer auf ein von Ihnen selbst erworbenem Grundstück, dann haben Sie bessere Karten in der Hand. Die Insolvenz müssen Sie zwar ebenfalls abwarten, können aber danach Ihr Haus selbst zu Ende bauen, vorausgesetzt dass Ihr Budget noch so viel Spielraum bietet.

Freitag rät, den Bauherren darauf zu achten, dass mindestens die gesetzliche Erfühlungssicherheit bereits bei der Zahlung der ersten Rate amtlich gemacht wird. Zurzeit liegt sie bei 5 Prozent der Bausumme. Empfehlenswerter, wenn auch etwas kostspieliger, ist es höhere vertragliche Sicherheiten festzulegen.

Lassen Sie den Vertrag von einem Juristen vorher lesen und genauer erklären. Einige Verträge sind undurchsichtig, die Formulierungen geben mehr Fragen auf als das, was sie aufklären. Lassen Sie sich nicht zur Vorkasse nötigen, genau wie die Verträge können die Zahlungspläne hässliche Falltüren enthalten. Sind Sie erst mal dadurch gefallen, ist alles zu spät. Oder zumindest so gut wie.

Bemühen Sie einen Bausachverständigen, durch ihn können Sie erfahren, ob der Ihnen erstellte Zahlungsplan realistisch ist. Stehen im Zahlungsplan Abschlagzahlungen, die höher liegen als der tatsächliche Wert der bis zu dem Fälligkeitsdatum erbrachten Leistung, gehen Ihnen die Überzahlungen verloren, sollte es zu einer Insolvenz kommen. Akzeptieren Sie nichts, was Sie in eine solche prekäre Lage bringt. Bezahlen Sie die Abschlagzahlungen, erst wenn Sie sicher sind, dass der Bauabschnitt wirklich fertig ist und keine Mängel aufweißt, am besten durch den eigenen Bausachverständigen bestätigen lassen.

Nicht alle Firmen sind marode, aber das wissen Sie vorher nicht, also sichern Sie sich ab. Auch wenn alles perfekt aussieht, halten Sie sich vor Augen, dass die solideste Firma unerwartet in Schwierigkeiten geraten kann, achten Sie auf Zeichen, die Zahlungsprobleme und so auf eine mögliche Insolvenz hinweisen.

Es ist immer schwer, den richtigen Baupartner zu finden. Lassen Sie sich vorher eingehend beraten. Unsere Berater sind immer für Sie da, mit einen Ytong Bausatzhaus werden Sie schneller als Sie sich vorstellen können in Ihren eigenen vier Wänden sein und alles das hier gelesene können Sie getrost vergessen. Machen Sie gleich einen Beratungstermin.

Bauträgerinsolvenz

Alles ist unterschrieben, die Genehmigungen erteilt, die Finanzierung war unerwartet schnell durch. Inzwischen verbringen Sie jede freie Minute auf der Baustelle und dann passiert es, die Baufirma geht pleite. Ich wage zu behaupten, eine der größten Albträume jedes Häuslebauers.

Alles, was bereits bezahlt, wurde verschwindet auf Nimmerwiedersehen. Durch die Insolvenz des Bauträgers bleibt Ihr Haus halb gebaut auf Eis gelegt. Mindestens ein halbes Jahr müssen Sie sich gedulden, bis Sie wissen, was passieren wird. Das Gesetz bietet Bauherren kaum bis keinen Schutz vor solchen Fällen, ist der Bauträger insolvent sind Sie der Leidtragende. Trotzdem, auch wenn es sich sehr dramatisch anhört, sind Sie nicht völlig allein mit diesem Problem. Durch gewiefte Vertragsklauseln bei der Vertragsgestaltung und regelmäßige Inspektionen der Baustelle können Sie diesem Albtraum entgehen. Wer sich auskennt, nimmt die Warnsignale ob eine Insolvenz droht wahr, lange bevor alle Arbeiten eingestellt werden. Möglicherweise, haben Sie da noch ausreichend Zeit zum Handeln.

Ist die Insolvenz eingetreten, darf der Bauherr nicht weiter Bauen. Das heißt, alle Verwandten, Freunde und Kollegen zu verpflichten bringt nichts, denn außer aus der Ferne zuschauen, wie eine verwaiste Baustelle aussieht, dürfen sie nichts tun. Bauen Sie weiter, fällt der Insolvenzverwalter in Verzücken, denn er kann von Ihnen Schadenersatz verlangen. Dieses Geld wird dann zwischen den Gläubigern verteilt, denn durch Ihr Handeln haben Sie dem insolventen Bauträger die Chance genommen den Vertrag doch noch fristgerecht zu erfüllen und die vielleicht Firmen rettende Rechnung zu stellen. Wie Holger Freitag so treffend bemerkte: „Insolvenz ist nicht unbedingt verbraucherfreundlich“. Achten Sie darauf, dass das Grundstück zu jederzeit Ihnen gehört, denn sonst ist dieses auch weg.

Alle diese Sorgen nehmen wir Ihnen gern ab, wir beraten Sie gründlich, stehen immer im Gespräch mit Ihnen und sorgen dafür, dass alle Arbeiten fristgerecht fertig werden. Ihre Zufriedenheit ist unsere beste Werbung. Mit einem Ytong Bausatzhaus werden Sie schneller in das eigene Heim Einzugfinden und sich auf das Wohlfühlen konzentrieren können. Vereinbaren Sie gleich ein Beratungsgespräch, Unsere Berater stehen Ihnen jederzeit zu Verfügung.

Dokumentation Bauabnahme

Wir machen weiter mit der Bauabnahme, es ist wichtig alles, was bemängelt wird, genauestens zu dokumentieren.

Achten Sie darauf, alle Mängel in das Abnahmeprotokoll aufzunehmen, auch die geringsten. Vereinbaren Sie gleich einen Termin für die neue Abnahme, vermerken Sie diese in das Protokoll. Sollte eine Vertragsstrafe für eine Bauverzögerung im Bauvertrag vorhanden sein, ist es besonders wichtig das Abnahmeprotokoll zu verweigern, um den Anspruch nicht zu einzubüßen.

Gibt es schwerwiegende Mängel am neuen Haus, sind Sie berechtigt die Abnahme zu verweigern. Aber auch eine Anzahl kleiner Fehler zusammengenommen führen zum gleichen Ergebnis. Wenn Sie trotz der Mängel den Bau abnehmen, gehen Ihre Ansprüche auf Nachbesserung verloren.

Warten Sie bis zur Abnahme bevor Sie die Schlussrechnung begleichen. Vor Gericht würde die vollständige Bezahlung als Bauabnahme eingeschätzt werden. Das Gleiche gilt für den Einzug in das neue Haus. Sind Sie erst mal eingezogen, wird die Handlung ebenfalls als Bauabnahme gewertet.

Haben Sie den Bau abgenommen, müssen Sie bei später auftauchenden Mängeln nachweisen, dass diese auf eine mangelhafte Arbeit vonseiten des Bauunternehmens zurückzuführen sind. Sollte Ihnen das nicht möglich sein, haben Sie keinen Anspruch auf Nachbesserung.

Wir legen besonderen Wert darauf, dass Sie in ein fehlerfreies Haus einziehen. Mit eine Ytong Bausatzhaus machen Sie den ersten Schritt, zu einem Zuhause das Ihren Bedürfnissen entspricht. Unsere Experten stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung und beantworten alle Ihre Fragen. Machen Sie gleich einen Beratungstermin.

Bauabnahme

Sie hatten zwar schon oft gezweifelt, dass dieser Tag kommt, aber es ist so weit. Nach monatelangem auf dem Bau Arbeiten, steht jetzt die Bauabnahme endlich bevor. Juristisch ist die Bauabnahme genauso wichtig, wie das Unterzeichnen des Vertrags vor Baubeginn. Mit der Bauabnahme erklären Sie, dass Ihr Haus fertig und weitgehend fehlerfrei ist. Bauherrenschützer erklären: Immer wieder wird versucht, den privaten Hausbauer bei der Bauabnahme zu hintergehen. Unterläuft Ihnen beim Bezahlen womöglich ein Fehler, kann es passieren, dass Sie versehentlich das Haus abnehmen.

Hier ein paar Hinweise, worauf Sie achten sollten, wenn es so weit ist. Empfohlen wird, dass Sie sich mit dem Bauschützerverein in Verbindung setzen, um genaue Auskunft zu erhalten:

Ist eine Leistung nicht im Bauvertrag vermerkt, muss die Baufirma diese nicht Leisten. Achten Sie genau auf Formulierungen im Vertrag, damit Sie später nicht das Nachsehen haben.

Vergewissern Sie sich bereits vor dem Bauabnahmetermin, dass alles, was in dem Vertrag, steht auch fachkundig erledigt wurde. Nehmen Sie die Hilfe eines Sachverständigen in Anspruch, so können Sie sichergehen, dass keine versteckten Mängel vorhanden sind.

Gehen Sie mit dem Sachverständigen zum Abnahmetermin, er weiß, welche Mängel zu einer Abnahmeverweigerung führen können und welche die Verweigerung nicht erlauben.

Wir arbeiten für Sie und nicht gegen Sie. Mit einem Ytong Bausatzhaus und unseren Experten, werden Sie schnell in Ihre vier Wände einziehen können in der Gewissheit, dass alle Arbeiten nach Ihrer volle Befriedigung ausgeführt werden. Ihre Zufriedenheit ist unsere Werbung.